Punkt-Muster

Gerlinde Bacher ist 1973, in Darmstadt geboren. Ihre
Wurzeln hat sie jedoch von einer Gastarbeiterfamilie aus
dem ehemaligen Jugoslawien. Schon ihre Großeltern
haben Ende der 1960 Jahre in Hessen gearbeitet,
später auch ihre Eltern. Einen kleinen Teil ihrer Kindheit
verbrachte sie auch in der Heimat ihrer Familie. Die ersten
sieben Schuljahre absolvierte sie in Jugoslawien. Doch ihre
restliche schulische und berufliche Laufbahn verbrachte sie
in ihrer Wahlheimat in Südhessen. Linde ist beruflich viel
herumgekommen.

Nach der Ausbildung als Technische Zeichnerin im
Maschinenbau und einigen Jahren Berufserfahrung kam
die achtjährige Elternzeit mit ihren beiden Jungs. Während
dessen sammelte sie nach und nach im Einzelhandel und
Vertrieb ihre ersten Erfahrungen als Verkäuferin.
Angefangen als Aushilfskraft vor gut 25 Jahren, endete auf
Grund eines Burnouts 2020 ihre Karriere als Marktleiterin in
einem Getränkefach-handel. Des Weiteren leidet sie seither
unter einer rezidivierenden Depressiven Störung und
Angststörungen, die ihr komplettes Leben auf den Kopf
stellten.

Die Passion zur Kunst und Literatur aus ihrer Kindheit und Jugend lebte während des Genesungsprozesses wieder auf und sie entschloss sich, ihre Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen und ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. In ihrem ersten Buch:
„ICH WILL mehr er-LEBEN!“, gibt Gerlinde Bacher einen tiefen Einblick in ihr Privatleben und einen noch tieferen in ihre Gefühlswelt. An der Liebe zu ihrer Familie, zur Kunst, zum Malen mit bunten Farben und der Natur lässt sie uns auch an einigen ihrer Gemälde und privaten Fotografien teilhaben. Wir dürfen gespannt sein, mit was Linde uns zukünftig überraschen wird.

„Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“
- Astrid Lindgren -